Der sanfte Weg zur mobilen Gesundheit

Hallo, ich bin Frauke Hallerdei. In meiner Praxis für Osteo­pathie behandle ich Säuglinge, Kinder, Jugendliche und Erwachsene. Darunter auch Mütter – während der Schwanger­schaft und nach der Entbindung. Zu den häufigsten Symptomen, mit denen mich Patienten aufsuchen, zählen chronische und akute Beschwerden des Bewegungs­apparates und des Organ­systems.

Physio­therapeutin.
Heilpraktikerin.
Aber etwas fehlte.

Kennen Sie dieses Gefühl? Wenn Sie etwas Neues entdecken und feststellen: Genau das hat mir gefehlt und nun habe ich es endlich gefunden. Genau so ging es mir.

Ich bin seit vielen Jahren Physio­thera­peutin und Heil­praktikerin. Weil ich gern Neues lerne und Heraus­forde­rungen liebe, habe ich viele Weiter­bildungen absolviert. Meine Arbeit hat mir immer Spaß gemacht und es ist ein schönes Gefühl, Menschen helfen zu können.

Mehr. Genau das leistet Osteopathie.

Und trotzdem war da eine Stimme in mir, die fragte: Da ist sicher noch mehr? Im Körper spielt viel mehr zusammen – wo kann ich dazu mehr erfahren?

So kam ich zur Osteopathie. Ich hatte sofort das Gefühl: Das ist es. Osteopathie ist so genau. So klar. Ist eine Kombi­nation aus korrekter, medizinischer Vor­ge­hens­weise und der Betrach­tung des Men­schen als ein Ganzes.

Das hat mich fasziniert, regelrecht gefesselt. Es war der Beginn meiner Leidenschaft für Osteopathie. Diese Leiden­schaft bezieht sich nicht nur auf meine osteo­pathische Tätigkeit, sondern auch auf mein Denken, mein ganzes Leben. Deswegen arbeite ich heute nur noch osteo­pathisch.

Osteopathie befasst sich mit dem Bewegungsapparat, dem Organsystem und dem craniosacralen System; sie fängt also dort an, wo Physiotherapie aufhört. Sie ist ein bisschen wie Detektivarbeit: aufspüren, wo eine Störung vorliegt – und herausfinden, warum diese Störung vorliegt.

Das bekommen Sie bei Hallerdei Osteopathie

Geballtes Fachwissen. Viel Erfahrung. Eine einfühlsame Behandlung. Eine Menge Frauke Hallerdei.

Sie als Mensch sind wichtig in meiner Behandlung, von Ihnen hängt viel ab. Deswegen beziehe ich Sie immer aktiv mit ein und gebe Ihnen die Dinge an die Hand, die Sie auf Ihrem Weg brauchen.

Außerdem verspreche ich Ihnen etwas: Ich werde immer klar sein. In meiner Sprache, in meiner Vorgehensweise und in meinen Griffen. Damit Sie sich gut fühlen.

Und wenn Sie einmal einen Extra-Stups brauchen sollten: Ich bin gutgelaunt, motiviert und voller Begeisterung – und stecke Sie damit gern an.

Meine Vita

Werdegang und Ausbildung

2018 – 2020
Ausbildung Kinder-Osteopathie

Seit 2018
Selbstständig mit Osteopathie

2018
Abschlussprüfung Osteopathie

2017
Erlaubnis zur Ausübung der Heilkunde (Heilpraktikerin)

1997 – 2020

  • Physiotherapeutin in unterschiedlichen Einrichtungen
  • Betriebliches Gesundheitsmanagement in unterschiedlichen Betrieben
  • Lehrtätigkeit an einer Krankenpflegeschule

1996
Examen Physiotherapie

 

Zusätzliche Qualifikationen (Auszug)

2018 – 2020
Postgraduatkurse:  

  • HNO in der Osteopathie (Hals-Nasen-Ohren)
  • Intensivkurs Schultergelenk
  • Manipulationen der Wirbelsäule bei Barrie Savory
  • Diagnoseleitfaden bei Schmerzpatienten

2013 – 2018
Osteopathie-Weiterbildung am Institut für angewandte Osteopathie (IFAO)

2015
sektorale Heilpraktikerin für Physiotherapie

1996 – 2008

  • Befund und Behandlung von Säuglingen und Kleinkindern nach dem Bobath-Konzept
  • Münchener Funktionelle Entwicklungsdiagnostik für Kinder
  • Fazio-orale Therapie nach Kay Coombes
  • Physiotherapie auf neurophysiologischer Grundlage, Bobath-Konzept
  • Manuelle Therapie, Maitland-Konzept
  • Fortbildung Schädel-Hirn-Trauma